close
Firmenportrait: Türenspezialist Spenle International

Firmenportrait: Türenspezialist Spenle International

14. Juli 2016
Türenspezialist Spenle International

In jedem Haus und in jeder Wohnung gibt es Türen, aber mit den normalen Türen hat das, was die Firma Spenle produziert, nichts zu tun. Das Unternehmen aus Frankreich baut ganz spezielle Türen, die unter anderem in Laboratorien und Krankenhäusern zum Einsatz kommen.

Türen für die Industrie

In der Industrie kommen vor allem stabile und sehr robuste Türen zum Einsatz, um zum Beispiel einzelne Arbeitsbereiche voneinander trennen zu können. So leisten flexible Türen gute Dienste, die für eine Isolierung in Fabriken sorgen, denn sie schützen unter anderem vor Lärm, aber auch vor grobem Schmutz, vor Hitze und vor Staub. Besonders wichtig sind Spezialtüren in der Lebensmittelindustrie, wo penible Sauberkeit und Hygiene Vorschrift sind.

Hermetische Türen

In der Pharmaindustrie, aber auch in Krankenhäusern sind Türen, die hermetisch geschlossen werden können, unverzichtbar. Die Firma Spenle bietet unterschiedliche hermetisch schließende Türen an. Mit diesen Türen werden Röntgenräume geschützt, aber auch in einem Labor, das luftdicht von der Umgebung abgeschottet werden muss, wird eine hermetisch schließende Tür eingebaut werden. OP-Säle müssen hermetisch abgeriegelt werden und auch die einzelnen Bereiche eines sogenannten Schleusenganges werden durch die speziellen Türen hermetisch geschlossen.

Türen aus Polyethylen

Türen aus Polyethylen können vielfältig eingesetzt werden. Sie sind immer dann eine gute Wahl, wenn es um Räume mit hoher Feuchtigkeit geht, wie das unter anderem in Schwimmbädern der Fall ist. In einer Schlachterei oder in einer Großküche sind Türen aus Polyethylen optimal, aber auch in Gaststätten leisten diese Türe gute Dienste. Polyethylen ist gegen Feuchtigkeit resistent, sehr stabil und die Türen aus diesem Material lassen sich ohne Problem sauber halten, was besonders in der Gastronomie von Bedeutung ist.